Theater am Lend Logo
Mittwoch1.Apr2009

uniT-Tanzwochen

FunFug

Beginn: 20:00

Eine uniT-Artlab Tanzperformance

Automatismen, Gewohnheiten und eingeschliffene Bewegungs- und Verhaltens-muster bestimmen unseren Alltag, ebenso wie zweckgebundene Handlungen oder Verrichtungen im Umgang mit uns selbst, in der Kommunikation mit anderen und in der Benutzung von Objekten. So wird unser Alltag durchdrungen und „verbraucht“ . Wir funktionieren. Es funktioniert oder auch nicht.

mehr >>
Donnerstag2.Apr2009

uniT-Tanzwochen

FunFug

Beginn: 20:00

Eine uniT-Artlab Tanzperformance

Automatismen, Gewohnheiten und eingeschliffene Bewegungs- und Verhaltens-muster bestimmen unseren Alltag, ebenso wie zweckgebundene Handlungen oder Verrichtungen im Umgang mit uns selbst, in der Kommunikation mit anderen und in der Benutzung von Objekten. So wird unser Alltag durchdrungen und „verbraucht“ . Wir funktionieren. Es funktioniert oder auch nicht.

mehr >>
Freitag3.Apr2009

uniT-Tanzwochen

FunFug

Beginn: 20:00

Eine uniT-Artlab Tanzperformance

Automatismen, Gewohnheiten und eingeschliffene Bewegungs- und Verhaltens-muster bestimmen unseren Alltag, ebenso wie zweckgebundene Handlungen oder Verrichtungen im Umgang mit uns selbst, in der Kommunikation mit anderen und in der Benutzung von Objekten. So wird unser Alltag durchdrungen und „verbraucht“ . Wir funktionieren. Es funktioniert oder auch nicht.

mehr >>

frauencafé
und Eröffnungsfest der FrauenFrühlingsUni 2009

Beginn: 21:30

Liveauftritt des Frauenchors "MissTöne"

Das TAL öffnet seine Pforten jeden 1. und 3. Freitag im Monat nach den Vorstellungen für alle Frauen, die Musik, KunstCafé, im Sommer auch die Terrasse & mehr genießen wollen!

mehr >>
Samstag4.Apr2009

uniT-Tanzwochen

FunFug

Beginn: 20:00

Eine uniT-Artlab Tanzperformance

Automatismen, Gewohnheiten und eingeschliffene Bewegungs- und Verhaltens-muster bestimmen unseren Alltag, ebenso wie zweckgebundene Handlungen oder Verrichtungen im Umgang mit uns selbst, in der Kommunikation mit anderen und in der Benutzung von Objekten. So wird unser Alltag durchdrungen und „verbraucht“ . Wir funktionieren. Es funktioniert oder auch nicht.

mehr >>
Donnerstag16.Apr2009

Wittgensteins Neffe

Beginn: 20:00

Nach Thomas Bernhard in einer Bühnenfassung von Renate Aichinger

Paul Wittgenstein, bekannt für seine exzentrische Lebensweise, ist eine Wiener Kultfigur. Er verbringt viel Zeit damit, verrückte, und noch verrücktere Dinge zu tun, bis sogenannte „Anfälle“ sein Leben beherrschen. Als ihm zunehmend die finanzielle Existenz fehlt, vereinsamt er – denn plötzlich sind mit dem Geld auch seine Freunde verschwunden.

mehr >>
Freitag17.Apr2009

Wittgensteins Neffe

Beginn: 20:00

Nach Thomas Bernhard in einer Bühnenfassung von Renate Aichinger

Paul Wittgenstein, bekannt für seine exzentrische Lebensweise, ist eine Wiener Kultfigur. Er verbringt viel Zeit damit, verrückte, und noch verrücktere Dinge zu tun, bis sogenannte „Anfälle“ sein Leben beherrschen. Als ihm zunehmend die finanzielle Existenz fehlt, vereinsamt er – denn plötzlich sind mit dem Geld auch seine Freunde verschwunden.

mehr >>
Samstag18.Apr2009

Wittgensteins Neffe

Beginn: 20:00

Nach Thomas Bernhard in einer Bühnenfassung von Renate Aichinger

Paul Wittgenstein, bekannt für seine exzentrische Lebensweise, ist eine Wiener Kultfigur. Er verbringt viel Zeit damit, verrückte, und noch verrücktere Dinge zu tun, bis sogenannte „Anfälle“ sein Leben beherrschen. Als ihm zunehmend die finanzielle Existenz fehlt, vereinsamt er – denn plötzlich sind mit dem Geld auch seine Freunde verschwunden.

mehr >>
Mittwoch22.Apr2009

STELLA09 Festival - Darstellender.Kunst.Preis für junges Publikum

King A

Beginn: 15:00

Für Kinder ab 9 Jahren

Artus ist der Auserwählte, der König aller Könige werden soll. Doch er hat Angst vor der großen Aufgabe, denn Regieren bedeutet Verantwortung - nicht nur für sich, sondern für ein ganzes Land. Beim Zauberer Merlin und seinem Freund Lanzelot und seiner Freundin Guinevere findet Artus Unterstützung. Sie wollen gemeinsam regieren und gemeinsam Gesetze erlassen. Demokratie ist angesagt. Aber wird das auch gut gehen?

mehr >>
Donnerstag23.Apr2009

STELLA09 Festival - Darstellender.Kunst.Preis für junges Publikum

Tarte au chocolat

Beginn: 16:00

Für Kinder ab 5 Jahren

Eine “tarte au chocolat“ ist rund, schokoladig und gut. Aber was passiert, wenn das Ei nicht so will, wie die Köche es wollen, der Teig davonrennt, die Zutaten verschwinden und der Zucker spinnt? Zwei Köche, auf der Suche nach dem richtigen Rezept, backen im Duett und liefern ein durch und durch komisches Slapstick-Stück.

mehr >>
Freitag24.Apr2009

STELLA09 Festival - Darstellender.Kunst.Preis für junges Publikum

Grimm leuchtet

Beginn: 09:30

Ein Live-Hörspiel im Dunkeln für Kinder ab 6 Jahren

Jeder, der von Kindern umgeben ist, weiß: Nichts ist größer als das Abenteuer im Kopf, nichts fantastischer als das Bild, das einem nicht vorgezeigt wird. Am interessantesten ist, was das eigene Gehirn sich spinnen darf. Gerade die weniger bekannten Märchen der Gebrüder Grimm berichten von bizarren und bildmächtigen Ereignissen, die sich mit dem „Merkwürdigen“, dem „Andersartigen“, dem „Künstlerischen“ beschäftigen.

mehr >>
Samstag25.Apr2009

Souterrain

Beginn: 20:00

Jazz-Standards

Es spielen: Kurt Leodolter, Michael Augustin, Ludwig Zeier, Heimo Binder, Fritz Theiler
Es singt: Barbara Theiler

mehr >>
Mittwoch29.Apr2009

Sauschneidn 

Beginn: 20:00

von Ewald Palmetshofer
Uraufführung

Rosi und Hansi sind alles für einander: Mutter, Tochter, Freundin, Geliebte, Rivalin, Königin und Prinzessin. Im Märchen gibt es Königinnen und Prinzessinnen, gut und böse, Prinzen, die retten, und Hexen, die untergehen müssen, damit die Liebe siegt.

mehr >>
Donnerstag30.Apr2009

Sauschneidn 

Beginn: 20:00

von Ewald Palmetshofer
Uraufführung

Rosi und Hansi sind alles für einander: Mutter, Tochter, Freundin, Geliebte, Rivalin, Königin und Prinzessin. Im Märchen gibt es Königinnen und Prinzessinnen, gut und böse, Prinzen, die retten, und Hexen, die untergehen müssen, damit die Liebe siegt.

mehr >>