Theater am Lend Logo
Sonntag1.Jun2008

Lieblingsmenschen

Beginn: 19:30

Ein Theaterprojekt nach einem Stück von Laura de Weck

Das Stück zeigt sechs Studierende im Strudel von Erlebnishunger, Prüfungsstress, Orientierungslosigkeit und Liebessehnsucht. Hinter scheinbarer Alltagskommunikation werden fatale Abgründe deutlich: Theater zwischen Absturz und Höhenflug, zwischen Komödie und Tragödie.

Produktion: Artlab
Es spielen: Studierende des Artlabs
Regie: Karin Gschiel, Verena Kiegerl

mehr >>
Montag2.Jun2008

Lieblingsmenschen

Beginn: 19:30

Ein Theaterprojekt nach einem Stück von Laura de Weck

Das Stück zeigt sechs Studierende im Strudel von Erlebnishunger, Prüfungsstress, Orientierungslosigkeit und Liebessehnsucht. Hinter scheinbarer Alltagskommunikation werden fatale Abgründe deutlich: Theater zwischen Absturz und Höhenflug, zwischen Komödie und Tragödie.

Produktion: Artlab
Es spielen: Studierende des Artlabs
Regie: Karin Gschiel, Verena Kiegerl

mehr >>
Mittwoch4.Jun2008

Lieblingsmenschen

Beginn: 19:30

Ein Theaterprojekt nach einem Stück von Laura de Weck

Das Stück zeigt sechs Studierende im Strudel von Erlebnishunger, Prüfungsstress, Orientierungslosigkeit und Liebessehnsucht. Hinter scheinbarer Alltagskommunikation werden fatale Abgründe deutlich: Theater zwischen Absturz und Höhenflug, zwischen Komödie und Tragödie.

Produktion: Artlab
Es spielen: Studierende des Artlabs
Regie: Karin Gschiel, Verena Kiegerl

mehr >>

Missing Endorphin

Beginn: 21:00

"Was steht unserm Glück im Weg?"
Eine Gruppe junger Menschen stellt sich die Frage nach dem Glück.
Idee, Konzept und Text dieser Produktion wurden von der Theatergruppe gemeinschaftlich
entwickelt. Eine kreative Auseinandersetzung mit Perspektiven und Träumen junger Menschen und den (Un-)Möglichkeiten sie zu verwirklichen.

mehr >>
Donnerstag5.Jun2008

Studierenden-Fest mit dinawild und DJ s_Poiler

Beginn: 20:00

dinawild (Konzert)

Vier Grazer und ein Balkangirl haben es sich zur Aufgabe gemacht, das Tanzbein der Bevölkerung nicht länger zu schonen. Seit 2006 wird hier Rock gemacht, der Straßenlaternen rot färbt und Herzen höher schlagen lässt!

Vocals: Dina Tutkur
Guiter, Vocals: Stefan Wunder
Guitar: Peter Reinprecht
Bass: Florian Werner
Drums: Simon Schwingenschuh

Anschließend:

iPod-Abend pres. by DJ s_Poiler
Neotrance - tranciger melodischer Minimal Techno, der oftmals mit breakigen Elementen experimentiert.

mehr >>
Freitag6.Jun2008

Lieblingsmenschen

Beginn: 19:30

Ein Theaterprojekt nach einem Stück von Laura de Weck

Das Stück zeigt sechs Studierende im Strudel von Erlebnishunger, Prüfungsstress, Orientierungslosigkeit und Liebessehnsucht. Hinter scheinbarer Alltagskommunikation werden fatale Abgründe deutlich: Theater zwischen Absturz und Höhenflug, zwischen Komödie und Tragödie.

Produktion: Artlab
Es spielen: Studierende des Artlabs
Regie: Karin Gschiel, Verena Kiegerl

mehr >>

Missing Endorphin

Beginn: 21:00

"Was steht unserm Glück im Weg?"
Eine Gruppe junger Menschen stellt sich die Frage nach dem Glück.
Idee, Konzept und Text dieser Produktion wurden von der Theatergruppe gemeinschaftlich
entwickelt. Eine kreative Auseinandersetzung mit Perspektiven und Träumen junger Menschen und den (Un-)Möglichkeiten sie zu verwirklichen.

mehr >>
Samstag7.Jun2008

Lieblingsmenschen

Beginn: 19:30

Ein Theaterprojekt nach einem Stück von Laura de Weck

Das Stück zeigt sechs Studierende im Strudel von Erlebnishunger, Prüfungsstress, Orientierungslosigkeit und Liebessehnsucht. Hinter scheinbarer Alltagskommunikation werden fatale Abgründe deutlich: Theater zwischen Absturz und Höhenflug, zwischen Komödie und Tragödie.

Produktion: Artlab
Es spielen: Studierende des Artlabs
Regie: Karin Gschiel, Verena Kiegerl

mehr >>

Missing Endorphin

Beginn: 21:00

"Was steht unserm Glück im Weg?"
Eine Gruppe junger Menschen stellt sich die Frage nach dem Glück.
Idee, Konzept und Text dieser Produktion wurden von der Theatergruppe gemeinschaftlich
entwickelt. Eine kreative Auseinandersetzung mit Perspektiven und Träumen junger Menschen und den (Un-)Möglichkeiten sie zu verwirklichen.

mehr >>
Sonntag8.Jun2008

Lieblingsmenschen

Beginn: 19:30

Ein Theaterprojekt nach einem Stück von Laura de Weck

Das Stück zeigt sechs Studierende im Strudel von Erlebnishunger, Prüfungsstress, Orientierungslosigkeit und Liebessehnsucht. Hinter scheinbarer Alltagskommunikation werden fatale Abgründe deutlich: Theater zwischen Absturz und Höhenflug, zwischen Komödie und Tragödie.

Produktion: Artlab
Es spielen: Studierende des Artlabs
Regie: Karin Gschiel, Verena Kiegerl

mehr >>

Missing Endorphin

Beginn: 21:00

"Was steht unserm Glück im Weg?"
Eine Gruppe junger Menschen stellt sich die Frage nach dem Glück.
Idee, Konzept und Text dieser Produktion wurden von der Theatergruppe gemeinschaftlich
entwickelt. Eine kreative Auseinandersetzung mit Perspektiven und Träumen junger Menschen und den (Un-)Möglichkeiten sie zu verwirklichen.

mehr >>
Mittwoch11.Jun2008

Alt und Schön, Teil 1

Beginn: 19:55

Eine Woche Kunst, die zeigt, dass quer denken und handeln nicht nur jungen Menschen vorbehalten ist.

mehr >>

FilmGRAZ!

Beginn: 20:00

Winternachtstraum von Andres Veiel (Doku, 82 min., Deutschland 1991)

mehr >>
Donnerstag12.Jun2008

Verborgenes Leben

Beginn: 20:00

Und wie war es gestern?

Eine Frage, die nicht von den Geschichtsbüchern, sondern durch die Erzählungen von Menschen beantwortet wird. An diesem Abend werden Lebensgeschichten aus dem letzten Jahrhundert gelesen und erzählt.

Konzept und Idee: Margarethe Tiesel

mehr >>
Freitag13.Jun2008

Schürze, Gilet & Co

Beginn: 19:00

Eine Modenschau

Eine Modenschau, die mit allen Erwartungen und Normen bricht. Eine Modenschau, die zeigt, dass Schönheit und Mode nicht nur ein Vorrecht der Jugend sind. Vergangenheit und Zukunft begegnen und verschränken sich.

Produktion: uniT

Es führen vor: BewohnerInnen des Wohn- und Pflegeheims der Caritas in St. Peter
Musik: "szene instrumental" unter der Leitung von Wolfgang Hattinger
Komposition: Henrik Sander
Mode: Jenny Brandner, Stephan Resch
Videoanimationen: Julia Laggner, Andrea Markart
Konzept und Idee: Madeleine Lissy, Andrea Fischer, Edith Draxl

mehr >>
Samstag14.Jun2008

Verborgenes Leben

Beginn: 20:00

Und wie war es gestern?

Eine Frage, die nicht von den Geschichtsbüchern, sondern durch die Erzählungen von Menschen beantwortet wird. An diesem Abend werden Lebensgeschichten aus dem letzten Jahrhundert gelesen und erzählt.

Konzept und Idee: Margarethe Tiesel

mehr >>
Mittwoch18.Jun2008

Phaidon

Beginn: 20:00

nach Platon in der Übersetzung von Friedrich Schleiermacher

Plato beschreibt in seinem berühmten Text „Phaidon“ den letzten Tag im Leben von Sokrates. Der Prozess gegen Sokrates wegen Gotteslästerung endete mit: Tod durch Gift. Eigentlich war es eine Intrige, die Sokrates in diese auswegslose Situation brachte. Sokrates sitzt also in der Todeszelle, soll am Abend hingerichtet werden und philosophiert mit seinen Freunden. Es wird mit strenger Logik über die Berechtigung der Todesangst diskutiert. Und man denkt nach, über den Begriff „Seele“ und was von den Überlieferungen zu halten sei, die über das Sein nach dem Tod berichten.

mehr >>
Donnerstag19.Jun2008

Phaidon

Beginn: 20:00

nach Platon in der Übersetzung von Friedrich Schleiermacher

Plato beschreibt in seinem berühmten Text „Phaidon“ den letzten Tag im Leben von Sokrates. Der Prozess gegen Sokrates wegen Gotteslästerung endete mit: Tod durch Gift. Eigentlich war es eine Intrige, die Sokrates in diese auswegslose Situation brachte. Sokrates sitzt also in der Todeszelle, soll am Abend hingerichtet werden und philosophiert mit seinen Freunden. Es wird mit strenger Logik über die Berechtigung der Todesangst diskutiert. Und man denkt nach, über den Begriff „Seele“ und was von den Überlieferungen zu halten sei, die über das Sein nach dem Tod berichten.

mehr >>
Samstag21.Jun2008

Phaidon

Beginn: 20:00

nach Platon in der Übersetzung von Friedrich Schleiermacher

Plato beschreibt in seinem berühmten Text „Phaidon“ den letzten Tag im Leben von Sokrates. Der Prozess gegen Sokrates wegen Gotteslästerung endete mit: Tod durch Gift. Eigentlich war es eine Intrige, die Sokrates in diese auswegslose Situation brachte. Sokrates sitzt also in der Todeszelle, soll am Abend hingerichtet werden und philosophiert mit seinen Freunden. Es wird mit strenger Logik über die Berechtigung der Todesangst diskutiert. Und man denkt nach, über den Begriff „Seele“ und was von den Überlieferungen zu halten sei, die über das Sein nach dem Tod berichten.

mehr >>
Mittwoch25.Jun2008

Operncafe: Mittsommernachtsträume

Beginn: 20:00

Summertime and the living is easy...
Lassen Sie sich von Michael Lagger/piano und Tjasa Fabjancic/vocal (Studierende des Instituts für Jazz der Kunstuniversität Graz) mit einem Überraschungsprogramm in einen zauberhaften Sommerbeginn entführen...



Eintritt: 10,- Euro/erm. 5,- Euro
SPECIAL OFFER: "KULINARISCHES OPERNCAFÉ":

Wir begrüßen Sie mit einem Aperitif und servieren Ihnen zum Ausklang ein stimmiges zweigängiges Menü. Opern-Genuss-Package: Eintrittskarte, Aperitif, Menü: 25,- Euro

Um Voranmeldung unter 0664/8443599 wird gebeten.

mehr >>
Donnerstag26.Jun2008

Homo touristicus

Beginn: 20:00

von Constanze Dennig

Unterstützt von seiner Assistentin Frau Dr. Cymbalta widmet sich Prof. Dr. Dr. Dr. Verdutzi Lothar mit Inbrunst einer skurrilen Wissenschaft, der Katalogisierung des "Homo touristicus".

mehr >>
Freitag27.Jun2008

Homo touristicus

Beginn: 20:00

von Constanze Dennig

Unterstützt von seiner Assistentin Frau Dr. Cymbalta widmet sich Prof. Dr. Dr. Dr. Verdutzi Lothar mit Inbrunst einer skurrilen Wissenschaft, der Katalogisierung des "Homo touristicus".

mehr >>
Samstag28.Jun2008

Homo touristicus

Beginn: 20:00

von Constanze Dennig

Unterstützt von seiner Assistentin Frau Dr. Cymbalta widmet sich Prof. Dr. Dr. Dr. Verdutzi Lothar mit Inbrunst einer skurrilen Wissenschaft, der Katalogisierung des "Homo touristicus".

mehr >>
Montag30.Jun2008

Austrian Art Ensemble: Das Geräusch des Wassers

Beginn: 20:00

Konzert

Violine: Izumi Hasabe
Cello: Georg Ludvik
Klavier: Wim van Zutphen

mehr >>